Biegen – die Maschinen im Vergleich

Biegen gehört zur Gruppe der Umformungen und kommt vorwiegend zum Einsatz, wenn Blech umgeformt werden soll. Die unterschiedlichen Verfahren werden nach DIN 8586 eingeteilt. Unter anderem wird das Biegen auch als Abkanten bezeichnet. Die besten Ergebnisse beim Biegen entstehen mit innovativen und speziellen Biegemaschinen. Welche unterschiedlichen Maschinen kommen beim Biegen zum Einsatz und welche Vorteile bringen sie mit? Diesem Thema haben wir uns von der Firma Blechbearbeitung Hocker GmbH & Co. KG in diesem Beitrag gewidmet und zeigen, welche Lösungen Sie bei uns finden.

Welche Biegemaschinen gibt es?

Mit Biegemaschinen lassen sich sowohl das Gesenkbiegen als auch das Schwenkbiegen voll automatisiert umsetzen. Die Biegemaschinen zeigen sich dabei in unterschiedlichen Varianten, die je nach Einsatzgebiet sowohl einfache bis hin zu sehr komplexen Bauteilen bearbeiten. Die Technologien schaffen ein hohes Maß an Flexibilität und Qualität. Jede der durchdachten Lösungen bringt eine einfache Bedienbarkeit mit und stellt ein effizientes und ergonomisches Arbeiten sicher. Zu den fortschrittlichsten Maschinen zum Biegen zählen die TruBend Maschinen, die Sie auch in unserem Gerätepark finden.

Gesenkbiegen

Im Rahmen des Gesenkbiegens sorgt die Biegemaschine mittels einer Abwärtsbewegung für eine gebogene Form. Das Blechteil findet auf einer Matrize als v-förmiges Unterwerkzeug Platz und wird von einem Oberwerkzeug in dieses hineingepresst. Hinteranschläge bringen das Werkstück schnell auf die richtige Position. Diese werden bei CNC-Maschinen computergesteuert. Die Abwärtsbewegung ist kontrolliert, sodass eine geradlinige Umformung garantiert werden kann.

Schwenkbiegen

Beim Schwenkbiegen wird das Werkstück in Oberwange und Unterwange eingespannt und mittels Anschlagtechnik in Position gebracht. Bei der Schwenkbiegemaschine in unserer Herstellung kommt eine sogenannte Kantschwinge zum Einsatz. Die unteren und oberen Biegewerkzeuge sind in einem C-Profil montiert. Beim Prozess wird dieses nach oben oder nach unten bewegt und erlaubt ein exaktes Schwenken. Das Schwenkbiegen ist immer dann die beste Wahl, wenn besonders komplexe Teile umgeformt werden müssen.

Biegemaschine biegt Eisen

© adobeStock/Yaroslav

Was leisten die Biegemaschinen?

Ob Kleinteile von rund 30 Millimetern bis hin zu starken Blechen bis drei Meter, unsere leistungsstarken Maschinen sorgen bei jedem Werkteil für eine hohe Präzision sowie eine exakte Winkelgenauigkeit nach Maß. Dafür haben wir unseren Maschinenpark mit unterschiedlichen Biegemaschinen ausgestattet, um auf individuelle Kundenwünsche jederzeit eingehen zu können. Das sind die starken Leistungen unserer Maschinen

  • Automatisches Biegen von Blech stellt eine hohe Produktivität sicher
  • Mittels innovativer Greifertechnologie und Fördertechnik lassen sich beim Gesenkbiegen nahezu alle Formate mühelos bearbeiten, selbst bis zu 100 Kilogramm.
  • Beim Schwenkbiegen sorgt der Rotationsteilemanipulator für die perfekte Fixierung
  • Dank des 2-Achs-Teilemanipulators sind die Anwendungsmöglichkeiten außerordentlich vielseitig

Wir bei der Blechbearbeitung Hocker GmbH & Co. KG wissen, dass nur dann Qualität entsteht, wenn sich bereits die Maschinen in bester Qualität und höchster Leistung präsentieren. Daher investieren wir in innovative Technologie, die die Zukunft definiert.

About the Author