Laserstanzen und wie es funktioniert

Das Laserstanzen ist eine innovative Technologie, die es erlaubt, besonders präzise Motive und filigrane Konturen zu realisieren. Zum Einsatz kommt dabei modernste Lasertechnik. Das Verfahren bietet sich immer dann an, wenn es darum geht, Umformungen zu bearbeiten, perfekte Schnittkanten sowie zarte Linien exakt umzusetzen und ein hohes Maß an Flexibilität zu gewinnen. Doch wie funktioniert es und wofür genau wird das Verfahren angewendet? Wir von der Firma Blechbearbeitung Hocker GmbH & Co. KG zeigen Ihnen, welche Vorteile das Laserstanzen mitbringt, welche Unterschiede es gibt und welche Materialien dazu geeignet sind.

Was ist Laserstanzen?

Das Laserstanzen ist eine Kombination aus dem Laserverfahren und der Stanztechnik. Dazu kommen spezielle Maschinen zum Einsatz, die mithilfe von unterschiedlichen Stanzwerkzeugen exakte Ergebnisse realisieren. Das Verfahren erlaubt eine außerordentlich hohe Schnittqualität und saubere Konturen. Bauteile sowie Baugruppen überzeugen so mit einer hohen Wertigkeit.

Laserstanzen-Maschine stanzt Metall

© adobeStock/Sergey Ryzhov

Worin unterscheiden sich Laserschneidemaschinen von Laserstanzmaschinen?

Bei einer Laserschneidemaschine trennt ein Laser Material mit einem hochenergetischen und gebündelten Lichtstrahl. Bei einer Laserstanzmaschine bearbeitet ein Stanzkopf unter anderem Laschen oder Gewinde, während der Laser feine Schnittkonturen an den Innenseiten sicherstellt. Nur so gelingt es, dass man auf bereits gestanzten Umformungen präzise schneiden kann.

Im Gegensatz zum Stanzen mit nur einem Werkzeug kommt bei der Laserstanzmaschine ein Laser zum Einsatz, der mittels bewegter Spiegel das Material punktuell erhitzt. Thermische Verfärbungen werden reduziert und das direkte Entfernen der Schneidreste verhindert Verschmutzungen.

Welche Vorteile bringt das Laserstanzen mit?

Neben der bereits erwähnten Qualität ist das Laserstanzen wirtschaftlich effizienter und deutlich schneller sowie energiesparender. Viele Teile lassen sich mit dem innovativen Verfahren in nur einem Arbeitsschritt umsetzen, was wiederum deutlich positivere Auswirkungen auf die Produktivität hat. Zudem lassen sich auch Freiformen und außergewöhnliche Formate verarbeiten, sodass nahezu jeder Kundenwunsch erfüllt werden kann. Zahlreiche Materialien können damit bearbeitet, gestaltet und veredelt werden. Einzig ein Material, das einen niedrigen Schmelzpunkt aufweist oder eine spiegelnde Oberfläche besitzt, ist für das Laserstanzen nicht geeignet.

Welche Materialien lassen sich mit dem Laserstanzen bearbeiten?

Für das Laserstanzen bieten sich folgende Materialien an:

  • Stahlblech
  • Edelstahl
  • Aluminium
  • Messing
  • Kupfer
  • Acrylglas
  • Polyester
  • Polyethylen
  • Wellpappe
  • Papier
  • Karton
  • Verbundwerkstoffe
  • und vieles mehr

Angewandt wird das Verfahren bei der Blechbearbeitung, dem Schneiden von Konturen und bei Umformungen sowie in Druckereien bei Logos, Motiven, Schriftzügen und Visitenkarten.

About the Author